Dienstag, 08.03.2016, 17:02:59 Uhr

Bank haftet bei Schließfacheinbruch

Eine Bank ist gegenüber den Kunden zum Schadenersatz verpflichtet, wenn ein Schließfach aufgebrochen wurde.

Entsprechend urteilte das Kammergericht Berlin. Im verhandelten Fall ging es um Bargeld in Höhe von 65.000 Euro. Begründung der Richter: Die Bank hatte die Obhuts- und Aufklärungspflichten verletzt. Ein Kunde, der ein Schließfach anmiete und dort in der Regel wertvolle Dinge aufbewahre, erwarte, dass die Bank gewisse Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Tresore treffe. Die Bank hätte es daher Tätern zumindest in gewissem Umfang erschweren müssen, sich unter Täuschung über ihre Identität und über ihre Absichten Zugang zum Schließfachraum zu verschaffen und dort ungehindert Schließfächer auszurauben.

Zurück zur Übersicht

Immer informiert, immer aktuell - Versicherungsmarkt Branchennews!
Versicherungsbüro24 Bader & Partner Wörishofer Straße 16 86163 Augsburg Telefon: 0821-26161-0 Telefax: 0821-26161-11 Email: service(at)vb-24.de