Dienstag, 08.03.2016, 17:02:26 Uhr

Fast jeder Zweite war bereits Opfer von Internetkriminalität

Internetnutzer gehen oft viel zu sorglos mit persönlichen Daten um.

Jochen Beck von der Computerhilfe der Telekom kann genau aufzeigen, wie Internetkriminelle heutzutage zuschlagen: "Am häufigsten wurden Internetnutzer aller Altersgruppen von Viren, Trojanern oder Computerwürmern heimgesucht. Aber auch das sogenannte Phishing, mit dem Internetkriminelle mithilfe gefälschter E-Mails oder Webseiten persönliche Daten stehlen, wie zum Beispiel Kontonummer und Passwort, kam oft vor. Vier Prozent der Befragten waren sogar schon einmal von Identitätsdiebstahl betroffen, wo sich beispielsweise jemand in Ihrem Namen bei Online-Shops anmeldet und Waren auf ihre Rechnung bestellt."

Daher sollte man bei der Weitergabe persönlicher Daten im Internet sehr zurückhaltend sein. Ansonsten gelten generelle Sicherheitstipps: Die Software sollte immer auf dem neuesten Stand sein, um Sicherheitslücken in Browser, Betriebssystem oder Virensoftware zu schließen. Internetnutzer sollten auf sichere Passwörter achten, diese regelmäßig wechseln und internetfähige Geräte damit schützen.

Zurück zur Übersicht

Immer informiert, immer aktuell - Versicherungsmarkt Branchennews!
Versicherungsbüro24 Bader & Partner Wörishofer Straße 16 86163 Augsburg Telefon: 0821-26161-0 Telefax: 0821-26161-11 Email: service(at)vb-24.de